Die aktuellen Taktikkarten um die Heimatinsel zu befreien

Eure erste große Herausforderung: Mit den richtigen Siedler online Tipps, Tricks und Taktikkarten die Heimatinsel befreien

[ratings]

Die Siedler Online

Quelle: Die Siedler Online Websitekit

Die Befreiung der Heimatinsel ist sicherlich die größte Herausforderung, die man bei Die Siedler online zum Spieleinstieg vor sich hat. Daneben ist das Übungsabenteuer Kopfgeldjäger fast schon ein Kinderspiel. Doch mit ein paar Tipps und Tricks machen wir euch die Befreiung eurer Heimatinsel viel leichter!

[wp_campaign_1]

Anzeige: Das könnte dich auch interessieren

Auch wir als erfahrene Spieler wissen noch ziemlich genau wie mühsam es gewesen ist die Heimatinsel komplett zu erobern um dann seine Wirtschaft so richtig aufbauen zu können. Heute Begegnet und diese Situation immer mal wieder durch neue Gildenmitglieder, die diese Herausforderung noch vor sich haben. Doch so anstrengend wie es auch sein mag: Die Befreiung der Heimatinsel ist eine sehr gute Möglichkeit sich direkt mit den wichtigsten Grundlagen des Kampfes vertraut zu machen.

Bevor es wirklich losgeht empfehlen wir dringend die folgenden Zeilen aufmerksam zu lesen um unnötige Verluste zu vermeiden und mit den wichtigsten Grundtechniken der Generäle vertraut sein. Um die Siedler online Heimatinsel möglichst schnell und effektiv zu erobern, muss man verstehen, dass es drei wichtige Erfolgsfaktoren für Kämpfe bei die Siedler online gibt. Dabei handelt es sich um die beste Aufstellung, die richtigen Laufwege und vor allem um den Einsatz von Blocks und Locks.

Die optimale Truppenaufstellung zur Eroberung der Siedler online Heimatinsel

Jede eurer Kampfeinheiten hat besondere Eigenschaften und sind unterschiedlich teuer in der Produktion. Im Allgemeinen wird immer versucht möglichst nur Rekruten zu opfern. So wie eure unterschiedlichen Einheiten spezielle Fähigkeiten haben, so haben auch die Bösewichte in den Räuberlagern Eigenschaften. Es gibt daher also keine pauschal “beste” Aufstellung für alle Banditenlager. Die Jeweils optimale Aufstellung lässt sich entweder durch die Taktikkarten ermitteln oder durch den Siedler online Kampfsimulator. Merke: Erst die Truppenaufstellungen nachlesen bzw. vom Kampfsimulator ermitteln lassen und dann angreifen. Das spart Zeit und Kosten!

Mit den richtigen Laufwegen Lager umgehen und die Heimatinsel noch schneller erobern

Was sind eigentlich Laufwege? Die Laufwege bei Siedler online sind die Wege, die euer General oder auch Veteran bei Angriffen geht. Die Wege werden euch jeweils angezeigt, wenn ihr eurer eigenes Lager ausgewählt habt und nach dem Klick auf “Angreifen” mit dem Mauszeiger über dem feindlichen Lager seid. Je nach Position eures Lagers und dem Banditenlager kommen so unterschiedliche Lauf- oder Angriffswege zustande. Warum ist das wichtig? Ganz einfach: Man braucht nicht jedes Lager Zerstören um die Sektoren eurer Heimatinsel zu befreien. Du geschickte Angriffsreihenfolgen und passende Postionen lassen sich sehr viele Lager umgehen. Die Erfahrungspunkte erhaltet ihr am Ende trotzdem. Das funktioniert deshalb, weil es völlig ausreicht das Hauptmann- oder Anführerlager der einzelnen Sektoren zu zerstören. Die normalen Banditenlager fallen dann nämlich ebenfalls weg. Deshalb noch mal zur Verdeutlichung: Eure Mission ist hier nicht alle Lager auf der Heimatinsel zu zerstören, sondern die Insel zu befreien. Das sind zwei unterschiedliche Dinge – auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint.

Blocks und Locks: Die Geheimwaffe für die erfolgreiche Eroberung der Heimatinsel

Nachdem wir nun zwei relativ einfache Tipps gegeben haben, wird es jetzt Zeit für eine etwas anspruchsvollere Übung. Das Blocken von Lagern dient dazu den Einflussbereich eines feindlichen Banditenlagers zu belegen und damit ein dahinterliegendes Lager angreifen zu können. Bei Blocks wird der Gegner mit so wenig Einheiten wie möglich, in der Regel mit einem Rekruten, beschäftigt um den Weg für einen Hauptangriff zu öffnen. Der blockende General, welcher immer ein langsamer aus der Taverne sein sollte, wird dabei verwundet.

Locks hingegen führen nicht zu Truppenverlusten, sind aber meist auch etwas schwerer zu bewerkstelligen. Bei einem Lock geht es darum ein Räuberlager möglichst lange zu beschäftigen um in der Kampfzeit das Hauptmannlager des gleichen Sektors zu zerstören bevor der Lockangriff zu Ende ist. Durch den Umstand, dass der Hauptmann dann bereits weg ist, werden die Lockkämpfe abgebrochen wodurch die Truppen vollzählig und bei bester Gesundheit zu euren Generälen zurückkehren. Auch hier gilt: Locks werden nur mit langsamen Generälen aus der Taverne gespielt. Deren Kampfgeschwindigkeit ist nämlich um die Hälfte langsamer als die der gekauften Generäle oder des Veterans.

Derzeit bauen wir mit Hochdruck komplett neue Taktikkarten für alle Abenteuer und werde diese hier so schnell wie möglich präsentieren. Wenn Du automatisch über neue Taktikkarten informiert werden willst, kann du dich hier registrieren oder uns auf Facebook folgen und jede Woche die Chance auf einen Gutscheincode sichern! Mehr Infos erhaltet ihr hier.

Bis dahin findet ihr auf DSO-Planer.de eine Übersicht mit sehr gut gemachten Taktikkarten.

Tags: ,


Der Autor

Ich bin Schlomo und schreibe vornehmlich über Casual - und Retro-Games. Irgendwie liegt mir alles, was gut erklärt und intuitiv ist. Vielleicht ja auch mal bei euch als Gastautor, wenn ihr fragt :)



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back to Top ↑